Tipps zur Eingabemaske von Immobilienscout24 -Das sollten Sie beachten

Tipps zur Eingabemaske von Immobilienscout24 -Das sollten Sie beachten

Die ersten Stolpersteine für Eigentümer kommen meist schon bei der Erstellung einer Online Anzeige.

Sie erhalten hier deswegen eine Übersicht über die Eingabemaske von Immobilienscout24.de. Jedoch gelten sie auch für alle anderen Immobilienportale, denn so groß ist der Unterschied nicht.

Im Besonderen gehe ich hier auf die von Immobilienscout24.de verwendeten Begriffe ein. Das kann durchaus verwirrend sein, da es sich hierbei um Fachausdrücke der Immobilienbranche handelt. Damit sind Sie dann gut gerüstet und können gleich richtig durchstarten.

Zu allererst müssen Sie wissen, dass sich der Text bei Anzeige-Portalen, der nachher als Anzeige dient in 4 Bereiche aufteilt. In jeden dieser Eingabefelder kann man etwas schreiben, muss es aber nicht. Bleibt das Feld leer, so wird nicht einmal die Überschrift in der Anzeige zu sehen sein. Die Eingabefelder sind:

  1. Objektbeschreibung
  2. Ausstattung
  3. Lage
  4. Sonstiges

Immobilienscout24.de ist nicht der einzige Anbieter, der so eine Unterteilung hat. Theoretisch könnten Sie auch in der Objektbeschreibung einfach alles unterbringen und drauf los schreiben. Das nimmt Ihnen keiner Übel. Jedoch macht es Sinn sich an den Eingabefeldern zu orientieren. Jedes Eingabefeld hat nachher in der Anzeige eine Überschrift und Überschriften helfen dem Leser bei der Orientierung. Können Sie die Lage und Objektbeschreibung getrennt beschreiben, werden es Ihnen die Leser sicher danken.

Objektbeschreibung vs. Lage

Auf den ersten Blick ist der Unterschied nicht gleich zu erkennen. Allerdings hat sich Immobilienscout24.de dieses System nicht selbst ausgedacht, es ist Typisch für alle Exposés. Als erstes gebe ich Ihnen ein Beispiel für eine Objektbeschreibung. Es ist nur sehr kurz und nicht vollständig, reicht aber zur Verdeutlichung: „Freistehendes Einfamilienhaus mit Garage, Garten und Terrasse.“ Und nun ein Beispiel für die Lage: „Das Haus befindet sich in einer Seitenstraße im Ortsteil xy. Der nächste Supermerkt ist 5 Minuten zu Fuß entfernt“

Erkennen Sie den Unterschied? Objektbeschreibung = Haus und Grundstück / Lage = Umgebung

Bei der Lage wird zwischen Micro- und Macrolage unterschieden. Die Microlage fängt an Ihrer Grundstücksgrenze an und beschreibt die nähere Umgebung. Die Macrolage hingegen beschreibt nicht das nähere Umfeld sondern bezieht sich auf den Stadtteil, die Stadt oder die Region. Dagegen werden Macrolagen gerne in Beschreibungen für Urlaubsgebiete oder Ferienimmobilien genutzt. Dort kommt es eher darauf an, dem Urlauber zu beschreiben, was Ihn in der Region erwartet.

Sie können davon ausgehen, dass es nur sehr wenige Menschen gibt, die an einen Ort ziehen ohne zu wissen was dieser Ort/ Stadt/ Stadtteil zu bieten hat. Folglich ist eine Beschreibung die sich einzig auf eine großräumige Macrolage bezieht nicht so wichtig. Ich persönlich halte sie für Zeitverschwendung.

Die Microlage dagegen ist schon viel interessanter. Die Beschreibung der näheren Umgebung des Grundstückes ist sehr wohl interessant. Kann man zu Fuß einkaufen gehen oder muss man mit dem Auto fahren? Das ist durchaus interessant und nimmt Einfluss auf eine Kaufentscheidung. Für Eltern ist es interessant ob es einen Spielplatz in der Nähe gibt, oder einen Fußballplatz usw. Wie weit ist es zum Bäcker? Hat dieser auch sonntags auf?

Objektbeschreibung vs. Ausstattung

Hier ist es mir anfangs auch schon etwas schwieriger gefallen, den Unterschied deutlich zu machen. Für mich gehört die Ausstattung als essentieller Bestandteil zur Objektbeschreibung. Nichtsdestotrotz möchte ich Ihnen ein Beispiel geben. Zuerst die Objektbeschreibung: „Terrasse in Südausrichtung“ und nun für die Ausstattung: „Terrasse mit Natursteinplatten und regengeschützter Mehrfachsteckdose“ Das erste Beschreibt was da ist (Terrasse) und das zweite wie es ausgearbeitet ist. Mir fällt kein sinnvoller Grund ein, das so genau zu trennen.

Bei meinen Anzeigen trenne ich nicht. Beides kommt in die Objektbeschreibung. Die Ausstattung benutze ich als Überschrift um Stichpunkte zu setzen. So eine Art Liste mit Ausstattungsmerkmalen. Dabei kann ich durchaus auch Dinge aus der Objektbeschreibung wiederholen. Da es sich hierbei aber um Stichpunkte handelt, vielleicht so eine Art Zusammenfassung, macht das nichts. Dadurch wird der Lesefluss aufgelockert und bietet Abwechslung im Text. Manche Menschen Lesen auch nicht von oben nach unten. Sie überfliegen den Text und suchen sich „leicht zugängliche Stellen“. Stichpunkte bieten dieser Art zu lesen genau den richtigen Zugang.

Sonstiges

Alles was Ihnen wichtig erscheint und nicht zum Rest passt. Das ist wohl die Kurzform für „Sonstiges“. Immobilienmakler schreiben hier gerne etwas zur Provision rein. Eigentümer die privat verkaufen und keine Makleranfragen wünschen, notieren das ebenfalls hier.

Das war in Kurzform so ziemlich alles was auf Sie zukommt, wenn Sie eine Online Anzeige bei Immobilienscout24.de erstellen. Zumindest was das Texten angeht. Wichtig wäre jetzt natürlich noch zu wissen, was man denn so alles in den Text packt. HIER habe ich eine Artikelserie darüber veröffentlicht. Näheres zu den Objektbildern folgt noch.

Hat Ihnen der Artikel geholfen? Haben Sie Fragen?

Schreiben Sie mir einen Kommentar.

Schreiben Sie einen Kommentar

Close Menu