Immobilienanzeige – Teil 2: Den richtigen Käufer ansprechen

Immobilienanzeige – Teil 2: Den richtigen Käufer ansprechen

Tipps und Hilfestellung für Ihre Immobilienanzeige. Dies ist Schritt 2 einer Artikelserie die sich mit dem erstellen von Texten für eine Online-Anzeige für Immobilien befasst, wie sie zum Beispiel für Immobilienscout24.de oder Immonet.de nötig ist. Hier geht es zum Anfang der Serie.

Das wichtigste zuerst

In diesem Artikel erfahren Sie, wie Sie Ihre Anzeige gestalten sollten um möglichst viele Käufer anzusprechen. Dazu werden Sie herausfinden, wer für den Kauf in Frage kommt um diese Personen direkt anzusprechen. Dadurch wird für diese eine Zielgruppe Ihre Immobilie besonders attraktiv werden.

Das sind die Käufer Ihrer Eigentumswohnung/ Ihres Hauses

Jede Immobilie ist für eine bestimmte Zielgruppe besonders interessant. So interessieren sich zum Beispiel junge Paare oft für Einfamilienhäuser. Singles und Geschäftsleute könnten sich eher eine Eigentumswohnung im Zentrum der Stadt vorstellen. Eine Beziehung zwischen Immobilie und mögliche Käufer herzustellen ist nicht besonders schwer. Zumindest in so einfachen Fällen wie einem Einfamilienhaus.

Es wird nun Ihre Aufgabe sein, herauszufinden, wer sich ganz besonders für Ihre Immobilie interessieren könnte, wer Ihre Zielgruppe ist. Das kann ich von hier aus natürlich schwer beurteilen. Für den Start ist es gut, sich einfach mal umzuschauen. In Ihrer Nachbarschaft wohnt bestimmt schon die ein oder andere Zielgruppe. Wer fühlt sich bei Ihnen in der Nachbarschaft wohl, wer ist neu dazu gezogen, wer will lieber weg? Ich gehe davon aus, dass sich bei Ihnen die Lebensumstände geändert haben und Sie deswegen verkaufen wollen. Somit würden Sie aus der Käuferschicht herausfallen. Doch wie war es früher bei Ihnen? Warum sind Sie damals an diesen Ort gezogen? In welchem Alter ist Ihre Zielgruppe? Wie viel Geld verdient wohl Ihre Zielgruppe?

Wenn Sie sich diese Fragen stellen, werden Sie ganz schnell darauf kommen, welche Zielgruppe für Ihre Immobilie in Frage kommt. Vielleicht wissen Sie es schon. Kann sein, dass es vollkommen klar ist wer Ihre Zielgruppe ist. Dann brauchen Sie sich wenig Gedanken machen und kommen an dieser Stelle schnell voran.

Doch ist dies ein sehr wichtiger Schritt, denn jede Zielgruppe ist bereit für die eigene Wunschimmobilie viel Geld auszugeben und Kredite aufzunehmen die Sie dann unter Umständen 30 Jahre lang ab bezahlen werden.

Mit der richtigen Zielgruppe erfolgreich Ihre Immobilien verkaufen

Um erfolgreich verkaufen zu können reicht es nicht immer, dass Wohnfläche und Preis von Ihrer Immobilie mit den Vorstellungen der Interessenten übereinstimmen. Wenn Größe und Preis das einzige sind, dann bedeutet es für den Rest (Lage, Garten, Parkplatz usw.) immer einen Kompromiss zu finden. Solch ein Kompromiss wird sich immer und in erster Linie in Ihrem Geldbeutel bemerkbar machen. Wenn eine Immobilie nur so ungefähr passt, dann wird sehr häufig nachverhandelt und der Preis gedrückt. Das wollen Sie bestimmt nicht.

Daher ist es wichtig den Menschen mit Ihrer Immobilienanzeige anzusprechen, der genau Ihre Immobilie haben möchte. Das geht nicht von allein. Das braucht zum einen etwas Zeit und zum anderen Ihre Mithilfe. Wenn Sie nichts weiter tun als Ihre Immobilie online zu stellen, dann überlassen Sie es dem Käufer ob er sich die Mühe macht die für Ihn wichtigen Eigenschaften Ihrer Immobilie herauszufinden und als Vorteil für Ihn zu erkennen. Es kann durchaus sein, dass ein echter Käufer gar nicht erkennt, dass Ihre Immobilie genau die Richtige für Ihn ist. Einfach weil sie die falschen Merkmale hervorheben und er sich dadurch nicht angesprochen fühlt.

Das einzige Mittel dass Sie haben um einen Interessenten von Ihrer Immobilienanzeige zu überzeugen sind Wörter und Bilder. Der Unterschied zwischen einem leeren Blatt Papier und einen fantastischem Exposé besteht einzig und allein aus Wort und Bild. Mit den richtigen Wörtern können Sie aus der Menge herausstechen und wirklich sehr attraktiv für den einen oder anderen sein.

Ein Interessent, der sich angesprochen fühlt, der sich verstanden und angekommen fühlt ist ein guter Interessent. Einer der nicht nachverhandelt und den Preis drückt, er ist ein Käufer. Das erspart Ihnen bei der Besichtigung viel Zeit, Geld und Nerven.

Wie Sie es schaffen mit diesem Wissen ein fantastisches Exposé zu schreiben dass Käufer wirklich anspricht, erfahren Sie im nächsten Artikel

Schreiben Sie einen Kommentar

Close Menu